Fistrad

Schulungszentrum für Berufe und Aufklärung

Fistrad in Sandema, Nordghana, unter der Leitung von Richard Alandu, ist ein kleines Bildungszentrum. Richard Alandu war Lehrer in Accra, wollte aber für seinen Stamm, die Builsa, Bildungs- und Aufklärungsarbeit leisten.

Neben der Schulbildung ist berufliche Ausbildung wichtig.

Den Schwerpunkt bilden aber die soziale und gesundheitliche Aufklärung.

Die Anklage der Hexerei war gängig und für die betroffenen, meist älteren Frauen, oft tödlich durch Steinigung und Lynchen. Es war und ist sehr wichtig, das Bewußtsein zu schärfen, dass diese "alte Tradition" schwere Menschenrechtsverletzungen darstellen. Almuth Schauber hat mit Richard Alandu sehr intensiv überlegt, wie man dieses Bewußtsein schärfen kann. Man hat Plakate entwickelt, Sketche mit dem Thema Gewalt eingeführt und Radiospots entwickelt. Mit sehr großem Erfolg! Heute gibt es in Sandema eine kleine Radiostation - Almuth Schauber Studio - das neben der sozialen auch gesundheitliche Aufklärung gegen Beschneidung, HIV, Ernährung und Krankheiten wie Malaria beinhaltet.

Ein Häuptling bestimmte:
"In meinem Dorf wird niemand mehr ohne Verhandlung gesteinigt oder gelyncht"

Eine Frau schrieb:
"In den zwölf Dörfern, in denen wir mit der gesundheitlichen Aufklärung begonnen haben, ist im ganzen Jahr kein Mädchen mehr beschnitten worden!"